18.02.2016 12:20
Quelle: schweizerbauer.ch - blu/bk
Girl des Monats
Bauernkalender: «Tiere sind mein Leben»
Jeden Monat stellt der „Schweizer Bauer“ die Frau auf dem Kalenderblatt in ihrem Alltag vor und beleuchtet ihre Verbindung zur Landwirtschaft. Die Bernerin Dilan ziert das Kalenderblatt des Monats Januar. Die 22-Jährige fühlt sich in der Landwirtschaft zuhause.

Dein Bild hängt zurzeit an vielen Wänden. Wie fühlst du dich dabei?
Nicht anders als sonst. Ich bekomme nicht viel davon mit.

Wieso hast du dich beim Bauernkalender beworben? Weshalb wolltest du dabei sein?
Den Bauernkalender ist ein Begriff, er ist bekannt. Ich erachte den Kalender als eine gute und schöne Sache. Zum Casting bin durch eine Freundin gestossen, die bereits in einem Kalender als Model mit dabei war. Die Teilnahme war für mich mehr aber eher ein "Jux".

Wirst du oft auf dein Kalenderbild angesprochen?
Personen, die mich näher kennen, sprechen mich auf das Bild an.

Wie sieht dein Alltag momentan aus, was machst du beruflich?
Als Versicherungs- und Vorsorgeberaterin stehe ich meinen Kunden täglich mit Rat und Tat zur Seite. Daneben gebe ich regelmässig Reitunterricht. Ich freue mich, meine positiven Erfahrungen weitergeben zu können. Ich bin stolze Pferdebesitzerin, übernehme den Stalldienst von 25 Pferden und helfe regelmässig bei Freunden auf dem Bauernhof mit. Zu den Arbeiten, bei welchen ich mithelfe, gehört unter anderem das Kartoffelernten und -sortieren, Stallarbeiten und vieles anderes.

Welche von deinen Alltagspflichten ist dir die liebste, welche magst du am wenigsten?
Ich geniesse den Kontakt mit Menschen und Tieren. Daher bin ich in meinen Jobs bestens aufgehoben.

Landwirtschaft ist…
Landwirtschaft bedeutet für mich insbesondere Heimat. Dort fühle ich mich zuhause. Die Tiere sind mein Leben. Deshalb wohne ich auch auf einem Bauernhof.

Du zeigst dich im Kalender von der erotischen, leicht bekleideten Seite. Was für ein Typ bist du im „normalen“ Leben?
Typ? Ich bin einfach ich (lächelt)

Wie wichtig ist gutes Aussehen deiner Meinung nach im Leben?
Ästhetik ist für das eigene Wohlbefinden nicht zu vernachlässigen. Weil nur wer sich wohl fühlt, kann auch Schönheit ausstrahlen.

Ist gutes Aussehen bei Frauen wichtiger als bei Männern?
Nein, dieser Meinung bin ich nicht.

Zur Person

Der Beruf, den du heute ausübst: Versicherungs- und Vorsorgeberaterin
Hobby: Tiere und Sport und oft an Schwingfesten anzutreffen.
Lebensmotto/Spruch: Legt man Dir Steine in den Weg, entscheidest du selbst, was du daraus machst: Mauern oder Brücken. Die Zukunft hängt nicht mehr davon ab, was wir tun, sondern vielmehr was wir nicht tun.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE