16.11.2017 07:04
Quelle: schweizerbauer.ch - mgt
TV
"Bauer, ledig, sucht...": Schoggi, Blumen & Empfangsplakat
Die 13. Staffel von «Bauer, ledig, sucht...» ist auf Sendung. Die Bäuerinnen und Bauern stehen vor dem Abenteuer ihres Lebens. Heute Abend ab 20.15 Uhr zeigt der TV-Sender 3+ die 19. Folge. Ein Vorschau lesen Sie hier.

Diese Woche gibt es bei BAUER, LEDIG, SUCHT…eine Achterbahn der Gefühle. Bei einigen fliegen die Funken, bei anderen sind sie erloschen noch bevor sie sprühen konnten.

So zum Beispiel im Kanton St. Gallen bei Franz und seiner Hofdame Monika. Bauer Franz bricht die Hofwoche vorzeitig ab. Zum Abschied reicht es nur noch für ein Händeschütteln nach Bauernart und eine enttäuschte und ungeküsste Monika macht sich auf den Weg zurück in die Stadt.

Liebe kann man nicht erzwingen

Ähnlich geht es beim Zürcher Jungbauern Benjamin und seiner Hofdame Lea aus. Leas Fazit: Liebe kann man nicht erzwingen. Ebenso im Kanton Thurgau, wo es leider nur für eine Freundschaft zwischen Schweinebauer Robert und seiner Hofdame Monika gereicht hat.

Wo bei einigen die Hofwoche zu Ende geht, steht bei Urs in Bern die aufregende Zeit mit seiner Auserwählten noch an. Schoggi, Blumen und Empfangsplakat sorgen bei Marlis für Herzklopfen, ob aber die zurückhaltenden Komplimente von Bauer Urs den ersten guten Eindruck eindämpfen werden?

Anforderungen


Im schönen Appenzell Innerhoden scheint es nach einem reibungslosen Anfang immer holperiger zu werden. Bruno und Esther stellen einander klare Anforderungen, noch steht offen, ob die beiden auch anpassungsfähig sind. Beim Obstbauer Jürg und seiner Claudia hingegen scheint der Amor ins Schwarze getroffen zu haben. Claudia stellt Jürg unter den ultimativen Vertrauenstest. Wird ihm Claudia bald ihr geheimes Tagebuch anvertrauen?

Diese Woche gibt es auch zwei Neuzugänge bei BAUER, LEDIG, SUCHT…Der erste ist der 41-jährige Bauer Christian aus dem Kanton Bern. Der zweite Neuzugang kommt aus dem Kanton Schaffhausen. Marcel ist 36 Jahre alt und gerade dabei, den Hof seiner Eltern zu übernehmen. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE