30.11.2017 12:06
Quelle: schweizerbauer.ch - mgt
TV
«Bauer, ledig, sucht...»: Holprige Hofwochen
Die 13. Staffel von «Bauer, ledig, sucht...» ist auf Sendung. Die Bäuerinnen und Bauern stehen vor dem Abenteuer ihres Lebens. Heute Abend ab 20.15 Uhr zeigt der TV-Sender 3+ die 21. Folge. Ein Vorschau lesen Sie hier.

Obstbauer Jürg steckt voller Überraschungen: Er verwöhnt seine Claudia mit einem spontanen Frühstück im Bett, beim Wakeboarden entpuppt er sich als Wasserratte und beim Betrachten eines Sonnenuntergangs kommt der Romantiker in ihm zum Vorschein.

Für die zwei Turteltauben ist klar: Die Hofwoche dürfte auch länger gehen. Am Bodensee wird dann das klassische Rückeneincremen als Flirtmanöver eingesetzt. Wie lange die beiden wohl auf Wolke Sieben schweben werden?

Hofdame Nadja mit Herz für Tiere

In Bern scheint der Funke bei Bauer Christian nicht überspringen zu wollen. Die Tierliebe von Hofdame Nadja ist nicht zu bremsen und Christian weiss gar nicht, wie er sich da noch einbringen soll. Vor lauter Tiere scheint er etwas unterzugehen und auf Gegenfragen wartet er vergeblich. Wird er die Stille mit Nadja weiterhin hinnehmen oder ist die Hofwoche bereits am zweiten Tag zu Ende?

Auch die Hofwoche im Kanton Schaffhausen entpuppt sich als etwas holprig. Hofdame Laura ist krank geworden. Nach einem wärmenden Tee prüft sie den Langzeitsingle Marcel auf Herz und Niere. Genügt ihr gemeinsames Interesse an Kindern, um den Erfolg der Hofwoche zu sichern?

Frauengespräche


Frisch ausgeschlafen startet Marlis mit Bauer Urs in den zweiten Tag der Hofwoche. Die heutige Aktivität: Geissen melken und Frauengespräche mit Urs’ Tochter Elvira. Marlis fällt die Umstellung von der Stadt auf den abgelegenen Bauernhof schwer. Wird die Einsamkeit Urs zum Verhängnis? Überraschung im Kanton Zürich bei Jungbauer Benjamin und seiner Hofdame Lea. Beide scheinen sich einig zu sein, dass zwischen ihnen nur eine Freundschaft bestehen kann.

Trotzdem schaut Moderator Marco Fritsche bei Benjamin vorbei, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. So auch im Kanton Thurgau beim Schweinebauer Robert. Zuversichtlich gibt er der Liebe eine zweite Chance und lädt seine zweite Hofdame Brigitte zu sich auf den Hof ein. Bald wird klar, dass ein guter Freund von Robert Brigittes Bruder ist. Ach, wie klein die Welt doch ist! 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE