11.01.2019 09:55
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Stalldach wegen Schnee eingebrochen
In den vergangenen Tagen hat es in Süddeutschland heftig geschneit. Die gewaltigen Schneemassen waren für ein Stalldach in Weidenberg im Bundesland Bayern zu viel. Die Rinder blieben unverletzt. -> Mit Video

In den vergangenen Tagen ist in der Region Bayreuth rund 30 Zentimeter Neuschnee gefallen. Der schwere Nassschnee war für ein Stalldach zu viel. Dieses stürzte am Donnerstagmittag auf einer Länge von 20 Meter ein. Auch das Alter des Dachs und die fehlende Stabilität könnten eine Rolle gespielt haben, sagte ein Polizeisprecher gegenüber dem Bayerischen Rundfunk.

Während des Vorfalls befanden sich mehrere Rinder im Stall. Die Dachstreben landeten unmittelbar neben den Tieren. Einzelne Kühe wurden nach Feuerwehrangaben vom Schnee verschüttet. Die Einsatzkräfte sicherten beim Eintreffen das Dach und entfernten Trümmerteile in der Nähe der Rinder.

Anschliessend wurden die neun Rinder und drei Kälber aus dem Stall evakuiert und abtransportiert. Glück im Unglück: Weder Menschen noch Tiere kamen zu Schaden. Gemäss einem Bericht des «Nordbayerischen Kurier» liegt der Sachschaden zwischen 80'000 und 100'000 Euro.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE