29.07.2014 13:47
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Aargau
Pferde scheuen wegen Rinder – zwei Verletzte
Am Sonntagmorgen hat sich in Villigen AG ein Kutschengespann überschlagen. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Die Pferde scheuten wegen Rinder in einer Weide.

Der von einer Frau gelenkte Zweispänner war kurz nach 10 Uhr auf einen Feldweg im Gebiet Nassau bei Villigen unterwegs. In einer umzäunten Weide näherten sich einige Rinder dem Gespann. Die Pferde begannen zu scheuen, die Kutsche überschlug sich in der Folge.

Die Lenkerin des Gefährts wurde mit leichten bis mittelschweren Verletzungen per Helikopter ins Spital eingeliefert, schreibt die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung. Eine der beiden mitfahrenden Personen musste mit dem Rettungswagen ins Spital transportiert werden. Über den Gesundheitszustand der Pferde wurden keine Angaben gemacht.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE