10.01.2018 17:40
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Landwirt mit Boot gerettet
Am Dienstagnachmittag wollte ein Landwirt bei der Stadt Verden seine Kühe auf einer vom Hochwasser umgebenen Wiese retten. Sein Radlader blieb stecken. Die Feuerwehr musste den Mann aus seiner misslichen Situation befreien.

Der Bauer wollte seine Tiere auf der Weide füttern. Dazu fuhr er mit seinem Radlader durch das Hochwasser des Flusses Aller. Wie agrarheute.com berichtet, blieb das Fahrzeug im morastigen Terrain stecken.

Dem Landwirt konnte sich nicht mehr mit eigner Kraft ans Ufer retten. Es gelang immer aber, sich auf eine im Wasser gebildete Insel zu retten. Um aber von dort zurück auf „trockenen“ Boden zu gelangen, war er auf die Hilfe der Feuerwehr angewiesen.

Die Feuerwehr Verden retten den Landwirt mit einem Boot und brachten ihn zurück ans Ufer. Der Radlader hingegen musste im Hochwassergebiet belassen werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE