10.10.2017 16:27
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Kühe besuchten Polizisten
Aussergewöhnlichen Besuch erhielten die Polizisten vom Posten in Geretsried südlich von München. Acht junge Pinzgauer-Rinder waren zuvor von einer Weide ausgebrochen und liessen sich anschliessend «abführen».

Für einmal hatten es die Polizisten nicht mit einer Straftat oder einem Unfall zu tun, sondern mit Rindern. Anwohner meldeten den Beamten, dass mehrere Rinder freilaufend unterwegs seien. Die Polizisten machten sich sogleich auf den Weg, um die Tiere einzufangen.

Als die Rinder das Polizeiauto entdeckten, folgten sie dem Fahrzeug ohne Zwischenfälle bis in den Innenhof der Wache. Dort kümmerten sich die Polizisten um die Ausreisser, bis der Besitzer der Tiere eintraf, schreibt die «Augsburger Allgemeine». Die Pinzgauer hatten bereits am Vormittag das Weite gesucht.

Die Dienststelle in Geretsried hat nicht zum ersten Mal Besuch von Rindern erhalten. Bereits vor einem Jahr hielten sich 13 Kühe im Innenhof auf. Anscheinend habe es sich in Geretsried unter den Rindern herumgesprochen, dass die Polizisten besondere Hütehirten in Uniform sind, mutmasste ein Polizist.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE