10.02.2019 10:43
Quelle: schweizerbauer.ch - blu/sda
Wetter
Kräftige Windböen erwartet
In der Schweiz dürfte es am Sonntag den einen oder anderen Hut weg blasen: Eine Kaltfront soll kräftige Winde bis in die Niederungen bringen.

Dabei komme es zu teils schweren Sturmböen zwischen 80 und 110 Kilometern pro Stunde (km/h), örtlich auch mehr, wie die Meteocentrale in der Nacht auf Sonntag mitteilte. Auf den Jurahöhen und den Voralpengipfeln werden gemäss SRF Meteo Orkanböen mit 110 bis 140 km/h erwartet. In den Alpentälern soll es einen Föhnsturm geben mit einem Höhepunkt am Nachmittag mit Böen bis zu 110 km/h. In der Nacht auf Montag soll der Wind wieder nachlassen.

Am frühen Nachmittag setzt in der Westschweiz Regen ein. Bis am Abend wird es auch im Osten nass. Im Verlauf des Sonntags überquert eine Kaltfront die Schweiz. Es wird deutlich kühler. Die Schneefallgrenze liegt im Norden zunächst um 1300 m, sinkt gegen Abend auf rund 800 m. 

Am Montag folgt gemäss Meteotest, dem Wetterpartner von schweizerbauer.ch, trübes Wetter mit Regen und Schnee. Wahrscheinlich liegt die Schneefallgrenze zwischen 600 und 800 Meter. Ab Dienstag ändert sich das Wetter. Es wird trocken. Bise bringt Frostwechsel und Hochnebelfelder. Die Temperaturen liegen bei 5 Grad.

Ausführliche Wetterinfos finden Sie hier

Gefahrenstufe 3 (erhebliche Gefahr)

Stürme fegen mit teilweise sehr hohen Windgeschwindigkeiten und Windböen über das Land. Sie können Gegenstände mitreissen, Dachziegel lösen, Bäume umstürzen und auf Seen hohen Wellengang auslösen. Bei stürmischem Wind sollten Sie daher nach Möglichkeit den Aufenthalt im Freien meiden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE