11.01.2018 12:39
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Hochwasser: Boot holt Milch ab
In Deutschland führen die Gewässer vielerorts Hochwasser. In Grietherort im Bundesland Nordrhein-Westfalen wird die Milch der Bauern mit dem Boot ans «Ufer» gebracht.

Die Ortschaft Grietherort ist wegen den vielen Wassers von der Aussenwelt abgeschnitten. Das Dorf liegt nun auf einer Art Insel. Die Milch der Bauern kann deshalb nicht mehr mit dem Lastwagen abgeführt werden.

Die Milch wird deshalb per Boot über das überschwemmte Gebiet transportiert. Der Ponton legt dazu bei bestimmten Abholpunkten an. Dort warten bereits die Bauern, die ihre Milch in 1000 Liter fassende Tanks gefüllt haben. Mit dem Traktor und Frontlader heben sie den Tank in das Boot. Sobald drei Tanks geladen sind, befördert die Feuerwehr die Milch ans Ufer. Begleitet wird das Boot aus Sicherheitsgründen von einem Schlauchboot der Feuerwehr, um es vor dem Abtreiben in der starken Strömung zu schützen. Am Ufer angekommen, wird die Milch in einen Tanklastwagen abgepumpt, berichtet nrz.de.

Bis sämtliche Milch «verschifft» ist, dauert es mehrere Stunden. Die betroffenen Landwirte nehmen es gelassen. Es sei nicht ungewöhnlich, dass sie durch das Hochwasser des Rheins und die Überschwemmung der umgebenden Flächen abgeschnitten werden. «Das mit dem Hochwasser hab ich schon 35 Mal erlebt in 60 Jahren», sagt Landwirt Theo Hünnekes gegenüber nrz.de. Und die Pegel würden ohnehin schon wieder sinken.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE