30.06.2015 09:43
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
St. Gallen
Grösste Solaranlage der Schweiz kommt frühestens 2018
Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) und die St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) wollen am Walensee die grösste Solaranlage der Schweiz bauen. Seit Januar läuft eine Testanlage.

Mit der temporären Testanlage soll bis 2016 die Wirtschaftlichkeit einer Solaranlage im stillgelegten Steinbruch Schnür in der Nähe von Amden SG geprüft werden. Um die zu erwartenden Stromerträge zu simulieren, misst die Anlage seit sechs Monaten die Stromproduktion von 43 Solarmodulen, wie es in der Mitteilung der EKZ vom Montag heisst.

Die beiden Energieversorger erwarten sehr gute Erträge am Standort über dem Walensee: vor allem im Frühjahr, Herbst und Winter, also in Jahreszeiten, in denen Solaranlagen auf Dächern nur wenig Strom produzieren. Die Testanlage ist rund 70 Quadratmeter gross und bringt eine Leistung von rund elf Kilowatt-Peak. Wenn die Resultate vorliegen, entscheiden EKZ und SAK über den Bau der grössten Fotovoltaikanlage der Schweiz.

Mit einer Baubewilligung für das 30-Millionen-Franken-Projekt wird frühestens Mitte 2018 gerechnet. Die geplante Solaranlage soll auf einer Fläche von 80'000 Quadratmetern oder elf Fussballfeldern Energie für 3000 Haushalte liefern.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE