9.07.2014 06:46
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Deutschland
D: Landwirtschaft bleibt gefährlicher Beruf
Mehr, aber weniger schwerwiegende Unfälle in der Landwirtschaft wurden 2013 in Deutschland gemeldet.

167‘090 Arbeitsunfälle wurden 2013 bei der Landwirtschaftlichen Unfallversicherung (LUV) in Deutschland gemeldet. Das ist im Vergleich zum Vorjahr mit 160‘595 Unfällen eine leichte Zunahme, wie Proplanta in einer Medienmitteilung schreibt.

160 der Unfälle 2013 endeten tödlich. Die Zahl der meldepflichtigen Unfälle, d.h. bei einer Arbeitsunfähigkeit von mehr als drei Tagen, betrug 84‘629. Damit ist die Landwirtschaft neben der Bauwirtschaft einer der gefährlichsten Berufszweige. Längerfristig jedoch ist sowohl die Zahl der Arbeitsunfälle als auch der meldepflichtigen Ereignisse rückläufig. Seit 2002 sanken sie um rund 29 Prozent. Gleichzeitig nehmen nicht meldepflichtige Unfälle zu, was auf eine  Verschiebung hin zu weniger schweren Unfälle hinweist.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE