4.02.2018 07:15
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Deutschland
D: Jäger auf Vormarsch
Ein Rekord: Noch nie gingen so viele Deutsche auf die Jagd. Knapp 400'000 Personen besassen im Jagdjahr 2016/2017 das Patent.

Die Jagd wird in Deutschland offenbar immer beliebter. Wie der Deutsche Jagdverband (DJV) mitteilte, besassen im Jagdjahr 2016/17 insgesamt 383 828 Personen einen Jagdschein. Somit begaben sich so viele Deutsche wie niemals zuvor auf die Pirsch.

Im Vorjahresvergleich nahm die Zahl der Jägerinnen und Jäger um 2000 Personen zu; gegenüber dem Wiedervereinigungsjahr 1990 war sogar ein Anstieg um 72 500 Personen beziehungsweise fast ein Viertel festzustellen. Den prozentualen stärksten Zuwachs verzeichnete die Jägerschaft 2016/17 in Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern, wo die Zahl der ausgestellten Jagdscheine um jeweils gut 7 % zulegte.

Laut einer aktuellen Befragung des DJV sind inzwischen 7 % der Jäger Frauen; in den Jägerkursen liege die aktuelle Frauenquote noch viel höher, nämlich bei knapp einem Viertel. Im Ehrenamt tätig seien 41 % der Jäger, dabei die Frauen häufiger als die Männer.

Nachwuchssorgen scheint es bei den Jägern nicht zu geben. Im vergangenen Jahr besuchten laut DJV rund 17 000 Personen die Vorbereitungskurse zur Jägerprüfung, die knapp 14'000 Teilnehmern beziehungsweise bestanden wurde. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE