19.12.2017 08:13
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
80 Kühe blockieren Zugsverkehr
Am frühen Sonntagmorgen sind bei Menzendorf, rund 25 Kilometer östlich von Lübeck (D), 80 Kühe aus einem Stall ausgebrochen. Anschliessend begaben sie sich auf ein Bahngleis und legten den Zugsverkehr lahm.

Gegen 6.00 Uhr entdeckte eine Mitarbeiterin die Kühe auf der Bahnstrecke. Sie alarmierte umgehend die Deutsche Bundespolizei, die ein Streckensperrung veranlasste und den Tierhalter informierte.

Noch vor Eintreffen der Bundespolizisten konnte ein Grossteil der aus 80 Kühen bestehenden Herde bereits wieder in die Stallung getrieben werden. Gemäss einem Bericht der Deutsche Presse-Agentur (dpa) hatten 10 Kühe den Weg in den Stall nicht angetreten. Sie hielten sich in einer Böschung auf. Beim Versuch, die Vierbeiner einzufangen, sind diese erneut in den Gleisbereich gelaufen.

Doch mit der Hilfe der Polizei konnten die Ausreisserinnen schliesslich eingefangen und zurück in den Stall gebracht werden. Auf der Bahnstrecke kam es bei einigen Zügen zu Teilausfällen sowie zu geringen Verspätungen. Nach rund dreieinhalb Stunden wurde die Strecke wieder freigegeben. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden. Weshalb die Tiere aus dem Stall ausbrechen konnten, wird ermittelt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE