11.01.2019 10:42
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
30 Kühe sterben im Flammenmeer
In Mühlenrade in der Nähe von Hamburg (D) kam es am frühen Donnerstagmorgen zu einer Katastrophe. Ein Stall geriet in Brand. 30 Kühe starben, 44 Tiere konnten gerettet werden. Die Zukunft des Hofes ist ungewiss. -> Mit Video

Die Rettungskräfte wurden kurz vor 1 Uhr über den Brand informiert.  Der Bauernhof in L-Form hatte zwei Schenkel mit jeweils 25 Metern Länge - einen Wohntrakt und den Wirtschaftstrakt mit Stallungen und Futterlager. 

Beim Eintreffen der Feuerwehren stand bereits alles in Vollbrand. Aufgrund akuter Einsturzgefahr wurde sofort mit der Evakuation der Tiere begonnen. Für 30 Kühe gab es keine Rettung mehr. Das eingelagerte Heu und der Funkenflug erschwerte die Löscharbeiten. Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf Nachbarsgebäude zu verhindern.

Menschen kamen beim Brand nicht zu Schaden. Die überlebenden Tiere wurden auf einer Weide eines Nachbarn untergebracht. Wie es mit dem Hof weitergeht, ist ungewiss. Landwirtin Heike Behnke sagte gegenüber dem TV-Sender Sat 1, dass ein Wiederaufbau des Stalls aus Kostengründen nicht in Frage komme. Der Hof stammt aus dem 16. Jahrhundert. Die abgebrannten Gebäudeteile sind rund 100 Jahre alt.

Zur Höhe des Sachschadens wurde keine Angabe gemacht. Auch die Brandursache ist noch unklar. Nachbarn wollen aber in den Tagen ein Auto mit zwei verdächtigen Insassen beobachtet haben.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE