5.01.2018 07:06
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Bern
Bern: Vermisster Wolf gefunden
Umfallene Bäume, hervorgerufen durch den Sturm «Burglind», haben am Wolfsgehege des Tierparks Dählhölzli gravierende Schäden verursacht. Ein Wolf war während über 24 Stunden unauffindbar. Am Donnerstagnachmittag haben die Pfleger das Tier im Gehege entdeckt.

Der Dählhölzli-Wolf ist wohlauf im Tierpark gefunden worden, berichtet die Zeitung «Der Bund». Das Tier wurde unter seinen Artgenossen gesichtet, sagte Zoodirektor Bernd Schildger am frühen Donnerstagabend. «Die Wölfe wurden in eine andere Anlage übersiedelt», so Schildger. Der Wolf habe sich höchstwahrscheinlich innerhalb des Geheges versteckt und sei deshalb für Tierpfleger zunächst unauffindbar gewesen.

Rund 20 Bäume sind am Mittwoch auf die Gehege der Wisente, Wölfe und Bären gefallen und haben zu grossen Schäden geführt. Kurz nach dem Durchzug des Sturms wurden sogleich die Reparaturarbeiten in Angriff genommen. Diese dauern noch an. Im Wolfsgehege wurden bis am Donnerstagmittag nur fünf von sechs Wölfen gesichtet. «Wölfe sind Rudeltiere. Wir gehen nicht davon aus, dass er aus dem Gehege ausgebrochen ist», sagte Bernd Schildger gegenüber Radio SRF am Donnerstagmittag. 

Bis alle Gehege wieder definitiv in Stand gesetzt sind, dauere es aber noch einen Monat, so der Zoodirektior. Die Schäden sind gemäss Tierpark grösser als beim Orkan «Lothar». 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE