20.05.2015 07:31
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Biene
20. Mai soll Welttag der Honigbiene werden
Slowenien will den 20. Mai zum Welttag der Honigbiene ausrufen lassen. Die Regierung in Ljubljana setzt sich dafür bei den Vereinten Nationen ein, um auf die Bedeutung der Bestäuber für die Landwirtschaft hinzuweisen.

Beim Agrarrat vergangene Woche in Brüssel erhielt Landwirtschaftsminister Dejan Židan von seinen Amtskollegen einhellige Unterstützung für diesen Plan, der vom slowenischen Imkerbund angeregt worden war. Wie aus Delegationskreisen verlautete, wurde der 20. Mai gewählt, weil an diesem Tag im Jahr 1734 der Slowene Anton Janša geboren wurde, der als ein Vorreiter der modernen Imkerei gilt.

Die Bestäubungsleistung von Honigbienen und anderen Insekten wird in Geldwert auf weltweit 153 Mrd. Euro (161 Mrd. Fr.) jährlich geschätzt, darunter 22 Mrd. Euro (23,1 Mrd. Fr.) in Europa. Židan verwies auf die prekäre Lage der Bienen, deren Lebensraum zunehmend schrumpfe. Vor diesem Hintergrund müsse man die öffentliche Wahrnehmung für Bienen sensibilisieren und die Bedeutung von Imkereiprodukten hervorheben.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE