30.01.2014 09:33
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Fütterung
BASF: Effiziente Fütterung von Nutztieren wird Schwerpunkt
Die globale Geschäftseinheit Tierernährung der BASF hat eine neue Kampagne gestartet, mit der das Unternehmen verdeutlichen will, wie es den zukünftigen Herausforderungen in der Fütterung von Nutztieren begegnet.

Unter dem Motto „We create chemistry” zeigt die BASF, dass im Bereich Tierernährung die Bereiche Qualität, Nachhaltigkeit und Partnerschaften die wichtigsten Faktoren sind, um mehr Effizienz für die Kunden zu erreichen. Ein Beispiel dafür sei das Enzymprodukt Natugrain TS, das die Futterverwertung bei Geflügel und Schweinen verbessere und vor Kurzemvon der Europäischen Kommission für die Verwendung bei Mastschweinen zugelassen worden sei.

Die Leiterin der globalen Geschäftseinheit Tierernährung der BASF, Alexandra Brand, hob hervor, dass es nicht ausreiche, einfach immer grössere Mengen zu produzieren. Vielmehr sei es notwendig, mit weniger mehr zu erzeugen, und zwar mit Hilfe innovativer und effizienter Futtermittel und dem Streben nach einem ausgewogenen Wachstum. Die Erzeugung von Fleisch, Eiern, Fisch und Milch in ausreichender Menge für die wachsende Weltbevölkerung sei an sich bereits eine grosse Herausforderung, so Brand.

Sollten dabei auch die Produktqualität, das Einsparen von Ressourcen und das Wohlergehen der Tiere berücksichtigt werden, nehme die Herausforderung eine noch grössere Dimension an. Die neue BASF-Kampagne zeige, wie der Unternehmensbereich Tierernährung diese künftigen Herausforderungen angehen werde, nämlich durch das Anbieten von Lösungen, die höchste Qualitätsstandards setzten und zu einer nachhaltigen Zukunft beitrügen. Dabei stünden die Einbeziehung von Kunden und die enge Zusammenarbeit mit ihnen stets im Vordergrund.

Die BASF gilt nach eigenen Angaben in der Tierernährung als Anbieter höchster Qualität. In der Praxis würden die Futtermittelzusatzstoffe geschätzt, die dazu beitrügen, das Wohlergehen der Tiere zu verbessern und die Sicherheit bei der Erzeugung von Futter- und Lebensmitteln zu erhöhen. Die BASF Tierernährung stellt ihre neue Kampagne sowie die aktuellsten Entwicklungen ihrer Futtermittelzusatzstoffe und Dienstleistungen auf der International Production & Processing Expo (IPPE) vor, die vom 28. bis zum 30. Januar in Atlanta (USA) stattfindet.

Das Angebot von BASF umfasst Vitamine, Karotinoide, Enzyme, organische Säuren und Spezialitäten für Futtermittel aller Art. Verfüttert werden die Produkte der BASF vor allem an Wiederkäuer, Geflügel, Schweine, Nutzfische und Haustiere.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE