9.01.2018 06:03
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
USA
US-Schweinebestand nimmt zu
Die US-Farmer haben die Schweinebestände in den letzten vier Jahren um rund 8,5 Mio. Tiere aufgestockt.

Die Farmer in den USA stocken ihre Schweinebestände auf immer neue Rekordhöhen auf, meldet der Nachrichtendienst Agra-Europe. Gemäss Zahlen des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) belief sich der Bestand am 1. Dezember 2017 auf 73,23 Mio. Tiere, was gegenüber dem Vorjahr einem Plus von 2,4 Prozent entspricht. Noch nie seien zu diesem Zeitpunkt so viele Schweine gehalten worden wie 2017, heisst es weiter. Innerhalb der letzten vier Jahre haben die US-Schweineproduzenten ihre Bestände um rund 8,5 Mio. Tiere aufgestockt.

Von Dezember 2017 bis Mai 2018 sollen laut USDA 6,15 Mio. Muttertiere abferkeln; das wären 2,6 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. Wie Agra-Europe weiter schreibt, gingen die USDA-Experten Mitte Dezember davon aus, dass die US-Schweinefleischerzeugung gegenüber 2017 um etwa 614000 Tonnen oder 5,3 Prozent auf rund 12,2 Mio. Tonnen zulegen wird. Damit würde sich die Wachstumsrate des Jahres 2017 mehr als verdoppeln.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE