7.10.2017 14:01
Quelle: schweizerbauer.ch - ats
Pferde
Früh geschnittenes Heu für alte Pferde
Mit dem Alter ändern sich beim Pferd die Anforderungen an das Fütterungsmanagement. Damit alte Pferde eine optimale Körperkondition aufweisen, sollte man die Futterration berechnen und wenn nötig anpassen.

Mit zunehmendem Alter ist der Verdauungsapparat bei Pferden weniger leistungsfähig. Das führt zusammen mit einem veränderten Stoffwechsel und Hormonhaushalt dazu, dass Futter schlechter aufgenommen und verdaut wird und ein erhöhter  Energie- und Nährstoffbedarf entsteht.

Das ideale Futter für alte Pferde sollte schmackhaft sein, leicht zu kauen und schlucken, staubfrei sowie einen hohen Energiegehalt bei einem hohen Protein- und Faseranteil haben.

Junges Heu bevorzugen

Die Grundversorgung sollte mit gut verdaulichem, nicht zu spät geschnittenem Heu sichergestellt werden. Hartes Heu und Stroh kann von vielen älteren Tieren nur noch schlecht zerkleinert werden.

Nehmen alte Pferde zu wenig Rohfasern über das Raufutter auf oder wandern Heu und Stroh schlecht zerkaut in den empfindlichen Magen-Darm-Trakt, drohen Verdauungsprobleme bis hin zur Kolik.

Ergänzungsfutter nötig

Vielen Krankheiten beim älteren Pferd liegt ein erhöhter – und durch das Grundfutter meist nicht gedeckter – Bedarf an essenziellen Aminosäuren (Eiweiss), Mineralien, Spurenelementen (vor allem Zink, Magnesium, Selen) und Vitaminen (vor allem A, B, E) zugrunde. Deshalb kann die Verabreichung eines entsprechenden Nahrungsergänzungsmittels sinnvoll sein.  

Bei der Kraftfuttergabe sollte darauf geachtet werden, dass das Korn gequetscht, gewalzt oder hydrothermisch aufgeschlossen («gepoppt») wird, so ist es für das alte Pferd besser verwertbar. Beim Fütterungsmanagement des alten Pferdes kommt man um die Zahnpflege fast nicht herum.

Zähne kontrollieren

Wenn ältere Pferde «schlecht fressen», liegt das Problem oft an den Zähnen. Dass ein Pferd Probleme beim Kauen hat, erkennt man daran, dass es sehr langsam frisst, hartes Futter wie Rüebli oder Brot nicht mehr zerkleinern kann und oft kleine Knäuel von unzerkautem Futter aus dem Maul fallen lässt.

Tagesration für alte Pferde


Für das gesunde, alte Pferd gelten folgende Empfehlungen für die tägliche Futterration:

Raufutter: 1,7kg TS Raufutter/100kg Lebendgewicht.
Kraftfutter: 0,3kg/100kg Lebendgewicht pro Mahlzeit  (2–4 Mahlzeiten pro Tag).
Pflanzliche Fette: 20–50 ml/ 100kg Lebendgewicht, Pferde an die Gabe von pflanzlichen Fetten gewöhnen.
Protein: Ergänzungsfutter mit mindestens 12% Rohprotein oder Sojaextraktionsschrot 10–20g/100kg Lebendgewicht.

Übertriebene Vitaminisierung  und Mineralisierung (Kalzium und Phosphor) vermeiden. ats

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE