22.10.2017 19:14
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Olma
Aramis so stark wie zwölf Schwinger
Ein Wettkampf spezieller Art findet jeweils an der Olma in St. Gallen statt. Beim «Bierfassziehen» liess sich Aramis von den zwölf Schwingern nicht bezwingen. Zudem wurde ein Neuzugang getauft.

Eine Pferdestärke gegen zwölf Schwingerstärken lautete die Ausgangslage. Bereits zum dritten Mal trat Feldschlösschen Brauereipferd Aramis gegen ein Dutzend starke Schwinger in der Olma-Arena an.

Es handelte sich beim Wettbewerb um einen eigentlichen Steigerungslauf. Zum Start zog Aramis 700 Kilo schwere Bierfässer. Das Schwingerteam unter der strategischen Leitung vom dreifachen Schwingerkönig Jörg Abderhalden und bestehend aus den Eidgenossen Urs Abderhalden, Benji von Ah, Reto Attenhofer, Michael Bless, Daniel Bösch, Stefan Burkhalter, Rolf Klarer, Adi Laimbacher, Philipp Laimbacher, Patrick Räbmatter und Raphael Zwyssig hielten locker mit.

Anschliessend wurde die Anzahl der jeweils 60 Kilo schweren Bierfässer weiter erhöht bis schliesslich beide Parteien 1‘200 Kilo schwere Bierfässer ziehen konnten. Schlussendlich einigte man sich auf ein Unentschieden. Der Vierbeiner war somit alleine gleich stark wie das zwölfköpfige Schwingerteam.

Es folgte ein weiterer Höhepunkt. Vor dem Feldschlösschen Schwing- und Älplerhütte wurde ein Zugang bei den Brauereipferden gefeiert. Die zwölf Schwinger tauften die Stute auf den Namen «Amira». Zuvor konnten die Feldschlösschen-Mitarbeitenden Namensvorschläge eingeben und stimmten anschliessend über den Namen ihrer neuen vierbeinigen Kollegin ab. Der Name kommt aus dem Persischen und bedeutet Prinzessin oder Königin.

Amira ist die einzige Stute neben ihren Stallmitbewohnern Aramis, Geronimo, Hektor, Lord, Nero und Roli. Die je rund 900 Kilo schweren belgischen Kaltblüter sind vor allem bekannt für ihre Auftritte (wie an der OLMA) mit dem imposanten Feldschlösschen-Sechsspänner.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE