5.12.2014 18:03
Quelle: schweizerbauer.ch - Anja Tschannen, Monika Helfer
Junior Bulle Expo
Junior Bulle Expo 2014 - Illens Atwood Australia ist Doppelsiegerin
Der erste Schautage der diesjährigen Junior Bulle Expo im Espace Gruyère in Bulle FR ist angebrochen. Heute werden die Holsteintiere präsentiert. Die aktuellsten Resultate und Bilder zur Ausstellung finden Sie hier auf unserer Homepage. Mit Bildern und Videos.

Illens Atwood Australia von Guillaume Clerc aus  Autigny holt sich in Bulle beide Misstitel. Dank ihres ausgezeichneten Euters mit dem ausgesprochen starken Zentralband setzt sie sich nicht nur bei der Schöneuterwahl, sondern auch beim grossen Finale gegen Ptit Cœur Seaver Tabasca von Nicolas Clément, Le Mouret durch.

Reservetitel dank starker Vorhand

Auch Tabasca kann somit zwei Titel mit nach Hause nehmen. Aufgrund des breiteren Euters konnte sie sich bei der Schöneuterwahl gegen Mattenhof Sid Hochzeit von  Corrine Junker-Widmer, Iffwil, durchsetzen. Die Sid-Tochter wurde Mention Honorable Schöneuter. Bei der Championnwahl konnte Tabasca mit ihrer starken Vorhand und der guten Zitzenstellung, ihren zweiten Platz verteidigen und verwies Savoleyre Sidney Elvina von Bruno Charrière, Cerniat, auf den dritten Platz.

Milchcharakter wird belohnt

Doug Artes Tina von Carla Valentine Rey aus Châbles ist neue Rinderchampionne. Das beeindruckende Rind mit viel Milchcharakter überzeugte den kanadischen Richter Donald Dubois mit ihrer starken Vorhand. Sie gewann die Siegesschleife vor der Reserve Rinderchampionne Stauffred Dusk Barone von Raphael und Valentin Stauffer, La Chaux-de-Fonds, aufgrund der besseren Flankentiefe und Vorderrippe. Borone wiederum war noch etwas länger als die drittplatzierte Holst. Papaux Sid Priscilla von Cindy und Guillaume Demierre, Hennens.

Kanadier lobt Zuchtquaität

Richter Dubois betonte die hohe Qualität der gezeigten Rinder. Im Schlussauszug waren zudem Everdes Aftershock Malaisievon  Benoît Philipona aus  Echarlens, CPP Shottle Popstar ebenfalls von Cindy und  Guillaume Demierre aus Hennens und Illens Sid Calanda von  Theres Läderach aus Rossens. Die Tiere welche in den Schlussauszug kamen, sind alle sehr ähnlich, betont Dubis. „Sie sind sehr beeindruckend, gut ausbalanciert und haben viel Milchcharakter“,  sagt der Richter.

Morgen geht es weiter

Der Schautag hat früh angefangen, insgesamt wurden heute 20 Kategorien gerichtet.  Der Richter der diesjährigen Junior Bulle Expo ist Donald Dubois aus Quebec, Kanada. Morgen geht es weiter mit den Red Holstein- Tieren, insgesamt 18 Kategorien treten am Samstag in den Ring. Seien Sie wieder mit dabei, wenn die Schönsten der Schönen gekürt werden.

 Hier gehts zur Rangliste der ganzen Ausstellung

Hier geht es zu den Impressionen vom Holstein-Tag

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE