10.01.2019 16:09
Quelle: schweizerbauer.ch -
Globaler Milchmarkt
Weltmilchmarkt: Steigende Preise
Der Start ins neue Jahr war am Weltmarkt für Milcherzeugnisse von anziehenden Preisen geprägt. Bei der Auktion an der internationalen Handelsplattform Global Dairy Trade (GDT) von vergangener Woche legte der zusammenfassende Preisindex der acht gehandelten Standardmilchprodukte gegenüber der Versteigerung von Mitte Dezember um 2,8% zu.

Das Vorjahresniveau wurde aber um 5,3% unterschritten. 

Bei der jüngsten Handelsrunde verteuerte sich insbesondere Magermilchpulver, dessen Wert über alle Qualitäten und Kontraktlaufzeiten hinweg um 7,9% auf 2'201 $/t (2'158 Fr.) zulegte. Bei diesem Produkt wurde auch der vergleichbare Vorjahrespreis von Anfang Januar 2018 deutlich übertroffen, und zwar um 29,5%. 

Für das an der GDT umsatzstärkste Produkt Vollmilchpulver waren die Kunden ebenfalls bereit, mehr Geld auszugeben. Der alleinige Anbieter Fonterra erlöste je Tonne im Schnitt 2'705 $/t (2'653 Fr.). Das waren 1,2% mehr als vor zwei Wochen, aber 6,3 % weniger als zwölf Monate zuvor. Buttermilchpulver machte bei der jüngsten Versteigerung mit einem Plus von 9,3% auf 3'252 USD/t (3'190 Fr.) den grössten Preissprung nach oben. 

Am globalen Buttermarkt scheint das Preistief ebenfalls überwunden; zumindest legten die Notierungen an der GDT seit Mitte November zum dritten Mal in Folge zu. Bei der aktuellen Auktion erlöste das Fettprodukt im Durchschnitt aller Liefertermine 4'076 USD/t (3'998 Fr.). Dies entsprach einem Zuwachs von 3,9% gegenüber der Handelsrunde von Mitte Dezember. Im Vorjahresvergleich konnten die Käufer die Butter allerdings um 9,4% günstiger erstehen.

Bei Cheddarkäse zog der Preis gegenüber der vorherigen Versteigerung um 3,2% auf 3'371 USD/t (3'306 Fr.) an. Er kostete damit ebenso viel wie zwölf Monate zuvor. Zudem verzeichneten bei der GDT-Auktion Labkasein, Laktose und wasserfreies Milchfett Preisaufschläge zwischen 1,3% und 3,9%.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE