25.11.2017 06:00
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Milchmarkt
Milch: Richtpreis unverändert
Der A-Richtpreis für industriell verarbeite Molkereimilch bleibt im 1. Quartal 2018 bei 68 Rp./kg. Dies hat der Vorstand der Branchenorganisation Milch (BOM) am Freitag beschlossen. Erfreut ist die Organisation über die Allgemeinverbindlichkeit des Standardvertrags und der Segmentierung.

Für die ersten drei Monate des neuen Jahres bleibt der Richtpreis im A-Segment mit 68 Rp./kg damit unverändert. Dieser Preis dient als Entscheidungsgrundlage für die Preisverhandlungen zwischen den Marktpartnern.

Der A-Richtpreis wurde im 4. Quartal 2017 um 3 Rappen erhöht. Die Erhöhung auf den 1.Oktober wurde stabilen Marktentwicklung in der EU respektive mit den steigenden Preisen in Europa begründet. Die rekordhohen Butterpreise, die rückläufige Produktion und das Erstarken des Euros haben die Preisdifferenz zwischen dem Schweizer und dem europäischen Milchpreis verkleinert.

Zudem hat sich in der Schweiz die Produktion zurückgebildet. Im ersten Halbjahr 2017 wurde im Vergleich zur Vorjahresperiode 2.6 Prozent weniger gemolken. Auch die tieferen Butterlager hätte die Situation im Inland verbessert, begründete die BOM ihren Entscheid damals.

Erfreut zeigt sich die BOM, dass der Bundesrat am 15. November dem von der BO Milch gestellten Begehren zur Erteilung der Allgemeinverbindlichkeit des Standardvertrags und der Segmentierung entsprochen hat. «Diese Erteilung der Allgemeinverbindlichkeit ist ein starkes Zeichen für die Milchbranche, denn damit gelten für alle Marktakteure die gleichen Regeln», teilt die BOM am Freitagabend in einem Communiqué mit.

Das Reglement für den Standardvertrag und zur Segmentierung sorge für Ordnung und Stabilität am Milchmarkt, heisst es weiter. Die geltende Regelung schreibt vor, dass am 20. des Monats die Milchpreise für den Folgemonat verbindlich abgemacht werden müssen. Damit werde die Verlässlichkeit und Transparenz im Milchmarkt verbessert, hält die BOM fest. Die Regelung gilt ab dem 1. 1. 2018 für alle Marktakteure, unabhängig davon, ob sie Mitglieder der BO Milch sind oder nicht.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE