29.01.2018 12:27
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Deutschland
D: Biomilchpreise auf Rekordniveau
Die Produzentenpreise für Biomilch sind im vergangenen Jahr auf ein neues Rekordniveau gestiegen. Laut einer Erhebung des Verbandes Bioland bei bundesweit 35 Biomolkereien lag nach vorläufigen Daten der durchschnittliche Auszahlungspreis für ein Kilogramm Biomilch ohne Emmentalerzuschläge mit 4,0% Fett und 3,4 % Eiweiss ab Hof im Jahresmittel bei 49,1 Cent/kg (57.4 Rp.).

Das waren 0,9 Cent mehr als 2016. Die Preiserhöhung erfolgte, obwohl die Biomilcherzeugung spürbar anstieg. Nach Angaben von Bioland übertrafen die Biomilchanlieferungen im Oktober und November 2017 das Niveau des jeweiligen Vorjahresmonats um 25% beziehungsweise 31%.

Menge hat um 18 Prozent zugenommen

Die zahlreichen Umsteller hätten die angedienten Mengen zuletzt merklich erhöht. Aber auch bei den bestehenden Biobetrieben habe es Produktionszuwächse gegeben, weil die Winterfutterqualität in diesem Jahr sehr gut sei und einige ökologisch wirtschaftenden Kuhhalter ihre Herden aufgestockt hätten, erläuterten die Bioland-Analysten.

Nach ihrer Hochrechnung für das gesamte Jahr 2017 dürfte die Anlieferungsmenge von Biomilch um etwa 143 Mio. kg oder 18% auf 938 Mio. kg zugenommen haben. Der Anteil der Biomilch an der insgesamt erfassten Milchmenge im Bundesgebiet würde demnach bei 3,1% gelegen haben. 2016 waren es 2,6% gewesen. Gleichzeitig hat im vergangenen Jahr laut Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH (AMI) auch die Nachfrage nach Biomilchprodukten weiter zugenommen.

Absatz deutlich gestiegen


Daten des Haushaltspanels der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zufolge stieg im Zeitraum von Januar bis Oktober 2017 im Vergleich zur Vorjahresperiode der Absatz von Biotrinkmilch um 11,4%, von Biokäse um 14,3% und von Biobutter um 9,1%. Wie Bioland weiter berichtete, haben die Biomolkereien die zuletzt deutlich gestiegenen Anlieferungsmengen gut bewältigt. Erste Preisabschlüsse mit den Liefergruppen für 2018 seien gleichbleibend oder lägen nur geringfügig unter denen der letzten Monate von 2017, die allerdings Sonderzahlungen beinhaltet hätten.

Der Preisabstand zwischen konventioneller und biologisch erzeugter Milch hat sich von 21,5 Cent/kg (25.1 Rp.) im Jahr 2016 auf 13,2 Cent/kg (15.4 Rp.) im vergangenen Jahr reduziert. Er könnte 2018 wieder wachsen, denn für die Normalmilch haben die Molkereien die Preise zu Jahresbeginn bereits spürbar gesenkt, während sie für Biomilch knapp stabil tendieren.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE