11.01.2013 07:22
Quelle: schweizerbauer.ch - sda/afp
Südafrika
Zu wenig Lohn für Tagelöhner - Wüste Streiks in Südafrikas Weinregion
Tausende Tagelöhner in der südafrikanischen Provinz Westkap haben am Donnerstag ihren Streik für eine Verdopplung der Bezahlung fortgesetzt. Die Polizei ging auch am zweiten Tag des Ausstands mit Hartgummigeschossen gegen die Streikenden in der Stadt De Doorns und in der Umgebung vor.

Nachdem am Mittwoch 44 Festnahmen erfolgten, war nun von weiteren 18 Festnahmen die Rede. Streikende und Polizisten lieferten sich gewalttätige Strassenschlachten, die Streikenden warfen Steine auf gepanzerte Polizeifahrzeuge.

Die Streikenden fordern eine Erhöhung ihres Tagelohns von 70 auf 150 Rand (16 Franken). Nach Gewerkschaftsangaben beteiligten sich etwa 8000 Arbeiter an dem Streik. Die Gegend in der Provinz Westkap ist ein wichtiges Anbaugebiet für Tafeltrauben - und Hauptlieferant landwirtschaftlicher Exportprodukte Südafrikas.

Schon vor einigen Wochen hatte es in Westkap Proteste von Farmarbeitern gegeben, bei denen zwei Menschen getötet und mehrere Weinberge verwüstet wurden. In der Landwirtschaft der Provinz Westkap gibt es rund 200'000 Arbeitsplätze.

In den vergangenen Monaten hatten in Südafrika wiederholt Minenarbeiter gestreikt, um Lohnerhöhungen durchzusetzen und gegen Massenentlassungen zu protestieren. Bei den damit verbundenen gewaltsamen Auseinandersetzungen wurden mehr als 50 Menschen getötet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE