11.07.2014 16:39
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
USA
USA: Der Milchmann erlebt Comeback
Der Milchmann gehörte zur Alltagskultur in den USA - bis in die 1960er Jahre. Nun feiert er ein Comeback: Kleine Molkereien liefern seit kurzem wieder Milch aus, mit Erfolg.

Seit diesem Jahr beliefert die Firma „Local Farmers Delivery“ Haushalte in der Stadt Portland im US-Bundesstaat Oregon mit Milch. Der Hauslieferservice kommt an. Die Nachfrage hat sich in den ersten drei Monaten verdreifacht, berichtet das Magazin „Modern Farmer“. Die Leute hätten mit Verwunderung reagiert, sie konnten nicht glauben, dass der Milchmann zurück ist, wird Scott McDonald von Local Farmers Delivery zitiert.

Dass der Milchmann die Milch an die Haustüren liefert, war in den USA bis in die 1960er Jahre normal. Nun bieten viele kleinere Molkereien diesen Service wieder an. Mit Erfolg: Die Firma „South Mountain Creamery“ musste wegen der hohen Nachfrage gar eine Warteliste für neue Kunden einführen.

Die Milch stammt jeweils von lokalen Milchproduzenten. Dadurch seien die Transportwege kurz, die Milch könne – kaum gemolken – ausgeliefert werden. Die Milch schmecke deshalb besser, wird ein Milchmann im Artikel zitiert. Dies auch, weil die Milch in Glasflaschen ausgeliefert werde, womit das Aroma der Milch nicht verändert werde wie bei herkömmlichen Verpackungen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE