8.02.2015 09:12
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Milch
USA : Produktion von 1 kg Milch kostete 26,68 Cents
Die Produktionskosten für Milch sind in den USA im vergangenen Jahr aufgrund des preiswerteren Futters leicht zurückgegangen. Wie aus Daten des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) hervorgeht, lagen die Gestehungskosten im Jahresdurchschnitt 2014 bei 24,90 USD/100 kg (21,93 Euro).

Ein Vergleich mit dem kompletten Vorjahr ist aufgrund teilweise fehlender Daten wegen der damaligen Haushaltssperre allerdings nur bedingt möglich. Im zweiten Halbjahr 2013 mussten die US-Produzenten für die Produktion von 100 kg Milch im Mittel 26,68 $ (23,51 Euro) aufwenden; in der zweiten Jahreshälfte 2014 waren es mit 25,15 $ (22,16 Euro) fast 6 % weniger. Zu Buche schlug dabei vor allem der Rückgang der Preise für eigenes und zugekauftes Futter um annähernd 10 % auf 13,28 $ (11,70 Euro).

Der Anteil dieses Kostenblocks an den gesamten Produktionskosten ist von 55,2 % auf 52,8 % gesunken. Weniger mussten die US-Farmer auch für Energie ausgeben, während sich bei den Veterinär- und Vermarktungskosten kaum ein Unterschied zur Vorjahresperiode ergab. Die gesamten variablen Kosten der Milcherzeugung beziffert das USDA für das zweite Halbjahr 2014 auf 16,52 $/100 kg (14,56 Euro), während es von Juli bis Dezember 2013 noch 18,01 $ (15,87 Euro) gewesen waren. Die anteiligen Fixkosten blieben mit 8,63 $ (7,60 Euro) im Vergleich zur zweiten Jahreshälfte 2013 praktisch unverändert.

Red: Bei der Titelsetzung ist uns ein Fehler unterlaufen. Die Produktion von 1 Kilo Milch kostete im zweiten Halbjahr 2013 nicht wie zuerst geschrieben 26 US-Dollar, sondern 26 US-Cents pro Kilo Milch. Für den Fehler möchten wir uns entschuldigen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE