27.10.2017 14:05
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Südafrika
Hohe Haftstrafe für zwei Bauern
Zwei weisse südafrikanische Bauern, die einen schwarzen Angestellten beschimpften und ihn in einen Sarg zwangen, sind zu Gefängnisstrafen von 14 und 11 Jahren verurteilt worden. Die beiden Männer hätten keine Reue gezeigt, erklärte die Richterin am Gericht in Middelburg in der Provinz Mpumalanga am Freitag.

Die beiden Männer hatten ihren Arbeiter in den Sarg gezwungen und damit gedroht, ihn anzuzünden, während das Opfer unter Tränen um sein Leben flehte. Kurz darauf zirkulierte im Internet ein Handyvideo der Tat, das im ganzen Land Entsetzen auslöste.

Die beiden Männer hatten ihr Opfer als «Kaffir» beschimpft, ein boshaftes Schimpfwort für schwarze Südafrikaner aus der Zeit des rassistischen Apartheidregimes. Die Apartheid ist in Südafrika erst seit gut 20 Jahren überwunden, die Kluft zwischen weissen und schwarzen Südafrikanern dauert vielerorts an. Die weisse Minderheit, die keine zehn Prozent der 55 Millionen Einwohner ausmacht, ist wirtschaftlich nach wie vor deutlich besser gestellt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE