27.05.2014 14:33
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
USA
Biolandbau: US-Agrarminister sagt Unterstützung zu
US-Agrarminister Tom Vilsack hat der ökologischen Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie in seinem Land seine volle Unterstützung zugesagt. Der ökologische Landbau sei eine „Ergänzung zur traditionellen Landwirtschaft“, erklärte Vilsack am vergangenen Mittwoch bei einer Konferenz des Branchenverbandes „Organic Trade Association“ (OTA) in Washington.

Der Minister verwies auf Verbesserungen für die Branche im Zusammenhang mit dem neuen „Farm Bill“. Mit diesem wurden den Biobauern unter anderem die gleichen Zugangsmöglichkeiten zum landwirtschaftlichen Forschungs- und Absatzförderungsprogramm eingeräumt wie der konventionellen Landwirtschaft.

OTA-Geschäftsführerin Laura Batcha wies bei der Konferenz auf die Vielseitigkeit des Biosektors hin. Dieser zähle rund 18'000 Unternehmen, etwa 81 Prozent der Verkäufe der Biofarmen gingen in den Grosshandel. Obwohl sich derzeit rund 3'000 Farmen in der Umstellung befänden, brauche es noch mehr Biolandwirte, betonte Batcha. Die Produktion halte nicht mit der Nachfrage mit.

Laut jüngsten Schätzungen von OTA wurden 2013 in den USA Biolebensmittel für 35,1 Mrd. USD (31,2 Mrd. Fr.) verkauft. Das bedeutete gegenüber 2012 ein Plus von 11,5%. Wichtigster Umsatzträger war dabei Obst und Gemüse, hier stiegen die Verkaufserlöse im Jahresvergleich um 15% auf 11,6 Mrd. USD (10,3 Mrd. Fr.). Die Umsätze mit biologisch erzeugten Milchprodukten nahmen OTA zufolge um 8% auf 4,9 Mrd. USD (4,36 Mrd. Fr.) zu, die mit verpackten und zubereiteten Nahrungsmitteln um 10 % auf 4,8 Mrd. USD (4,28 Mrd. Fr.).

Ökogetränke erlösten 2013 insgesamt 4,0 Mrd. USD (3,56 Mrd. Fr.), ökologisches Brot und Getreide 3,8 Mrd. USD (3,38 Mrd. Fr.), was einer Zunahme gegenüber dem Vorjahr um 5 % beziehungsweise 12 % entsprach.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE