5.01.2018 09:03
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Getränke
Rimuss: Geschäftsführer geht
Die Rimuss- und Weinkellerei Rahm erhält nach ihrer Übernahme durch das Bündner Weinbauunternehmen Davaz einen neuen Chef. Hans-Peter Bareth übergibt nach acht Jahren als Geschäftsführer des Edeltraubensaft-Herstellers das Amt an den Weinspezialisten Christian Häberli.

Bareth habe sich entschieden, seine Aufgabe nach Abschluss der Übernahme in neue Hände zu legen und eine Herausforderung ausserhalb des Unternehmens anzutreten, teilte die Rimuss- und Weinkellerei Rahm am Donnerstag mit. Der Verwaltungsrat dankte ihm in der Mitteilung für seine geleisteten wertvollen Dienste.

Der neue Geschäftsführer Häberli, der am Mittwoch übernommen hat, sei ein Kenner der internationalen wie auch der Schweizer Weinszene, heisst es in der Mitteilung. Die Schaffhauser Wirtschaft und die regionale Weinbranche kenne er aus seiner Zeit als Leiter der Weinkellerei des Landwirtschaftlichen Genossenschaftsverbands Schaffhausen (GVS) von 2007 bis 2011. Von 2011 bis Anfang 2017 führte er das Thurgauer Weinunternehmen RutishauserBarossa als Unternehmenschef.

Mitte Dezember hatte Davaz bekannt gegeben, dass es das Familienunternehmen Rahm für 3,7 Millionen Franken gekauft hat. Alle 45 Mitarbeitenden des Schaffhauser Unternehmens wurden übernommen. Das 1945 in Hallau SH als Rebbaufirma gegründete Familienunternehmen in dritter Generation verkauft jährlich rund sechs Millionen Flaschen Wein- und Traubensaftspezialitäten. Mit ihrer Marke Rimuss gilt es als Pionier für alkoholfreie Getränke.

Die Davaz Holding aus Fläsch GR beschäftigt 50 Mitarbeitende und gehört mit einem Jahresumsatz von 32 Millionen Franken zu den grösseren Weinbau- und Weinhandelsunternehmen der Schweiz. Der Besitzerwechsel von Rimuss- und Weinkellerei Rahm AG erfolgte nicht nur wegen dem umkämpften Markt, sondern auch wegen einem Betrugsfall bei Rimuss im Frühling. Ein Kadermitarbeiter hatte grosse Summen veruntreut und sich daraufhin selber angezeigt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE