17.12.2016 08:33
Quelle: schweizerbauer.ch - lid/blu
Coop
Coop bringt Insekten-Burger
Nächstes Jahr tritt das neue Lebensmittelrecht in Kraft. Ab dann sind einige Insekten als Lebensmittel zugelassen. Coop hat nun angekündigt im Frühling Insekten-Burger und Insekten-Hackbällchen anzubieten.

Im kommenden Frühling werde Coop als erster in der Schweiz Produkte anbieten, die auf Insekten basieren, heisst es in einer Medienmitteilung. Zusammen mit dem Start-up Essento hat Coop sich für die Zulassung engagiert und gleichzeitig in die Kreation von Produkten auf Insekten-Basis investiert. Seit über drei Jahren widmet sich Essento dem Potential der Insekten.

Das junge Schweizer Start-up entwickelt, produziert und vermarktet köstliche Spezialitäten aus essbaren Insekten für den Detailhandel und die Gastronomie. «Mit ausgewählten Insekten als Zutaten in verarbeiteten Produkten fördern wir eine zukunftsgerichtete Lebensmittelherstellung und schaffen von Beginn an ein relevantes Angebot, das den Kunden neue Geschmackswelten eröffnet», lässt sich Roland Frefel, Leiter Frischprodukte von Coop, in der Mitteilung zitieren. 

Zudem unterstützt Coop Coop auch die finnische Firma Entocube, die Essensreste in einer Container-Farm an Grillen verfüttert, die anschliessend zu Protein-Pulver verarbeitet werden. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) hat heute bekannt gegeben, dass das neue Lebensmittelrecht auf den 1. Mai 2017 in Kraft treten wird. Zugelassen als Lebensmittel sind ab dann Wanderheuschrecken, Mehlwürmer und Hausgrillen als ganze Tiere oder verarbeitet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE