9.10.2013 11:20
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Bundesrat
Kleine Solaranlagen: Nachträgliche Kontrolle statt Bewilligung
Wer eine kleine Photovoltaik-Anlage auf sein Hausdach stellen will, muss dafür ab dem 1. Dezember keine elektrotechnische Bewilligung mehr einholen. Dafür wird seine Anlage bei der Abnahme und auch während des Betriebs regelmässig kontrolliert.

Mit diesem Systemwechsel erhofft sich der Bundesrat, dass die Solaranlagen rasch gebaut und in Betrieb genommen werden können und gleichzeitig die Sicherheit der Anlage gewährleistet bleibt. Der Bundesrat passte die entsprechende Verordnung an, wie das Bundesamt für Energie (BFE) am Mittwoch mitteilte. 

Die neue Regel gilt ab dem 1. Dezember. Für kleine Photovoltaikanlagen auf Dächern hat das Parlament bereits die Baubewilligungspflicht aufgehoben. Mit der gleichen Verordnungsrevision passt der Bundesrat ausserdem die Regeln für Sachplan- und Plangenehmigungsverfahren an. Diese sollen rascher von statten gehen. Der Ablauf eines Sachplansverfahrens wird detailliert geregelt, für das BFE werden Behandlungsfristen festgelegt, und es soll flexiblere Möglichkeiten geben, auf ein Sachplanverfahren zu verzichten. 

Erleichterungen gibt es auch für SBB-Leitungen. Zusammen sollen diese Anpassungen dazu beitragen, dass das Stromnetz rechtzeitig ausgebaut werden kann. In einer Anhörung im vergangenen Frühling seien die Vorschläge auf «grundsätzliche Zustimmung» gestossen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE