2.07.2014 07:38
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
USA
USA setzen auf Soja anstelle von Mais
Während die Anbaufläche für Sojabohnen einen neuen Rekord erreicht, wird in der USA immer weniger Mais angebaut. Gentechnisch veränderte Organismen (GVO) hingegen verzeichnen bei allen Pflanzensorten einen Zuwachs.

Nach Schätzungen des National Agriculture Statistics Service (NASS) haben amerikanische Bauern in diesem Jahr auf 34,33 Mio. ha Soja angepflanzt, was mit einer Zunahme von 10,9% gegenüber 2013 einen neuen Rekord bedeutet, wie Agra Europe in einer Medienmitteilung schreibt.

Die mit Mais bestellte Fläche hingegen sank um 3,9% auf 37,90 Mio. ha. Trotzdem sind die Maisbestände zum 1. Juni 2014 laut NASS um 39% höher ausgefallen als im Jahr zuvor. Der Anteil der ausgesäten Pflanzensorten mit gentechnisch veränderten Organismen (GVO) nimmt nach einem Rückgang im Vorjahr nun wieder zu. So steigt der Anteil an GVO bei Sojabohnen um einen Prozentpunkt auf 94%, bei Mais um 3 Prozentpunkte auf 93% und bei Baumwolle um 6 Prozentpunkte auf 96%.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE