31.01.2017 13:30
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Energieholz
Agrola baut Pellets-Geschäft aus
Die Agrola, ein Tochterunternehmen des genossenschaftlich organisierten Agrarkonzerns, weitet ihr Geschäft mit dem Handel von Holz-Pellets aus. Die Marktführerin bei den Pellets baut in Münchenbuchsee BE und Moudon VD ihre ersten Umschlagslager.

Energieholz wird bei der Bereitstellung von Raumwärme immer wichtiger. Der Anteil hat die 10-Prozent-Schwelle bei der Raumwärme im Jahr 2016 überschritten. Das ist der höchste Wert seit dem 2. Weltkrieg. Holzenergie Schweiz rechnet mit einer weiteren Zunahme. Diesem Trend folgt auch die Agrola. Sie baut ihr Standbein mit Holz-Pellets weiter aus. Am Montag erfolgte im bernischen Münchenbuchsee der Baustart. Auf einer Fläche von rund 2000 m2 baut das Unternehmen sein erstes Umschlagslager mit zwei Silos und einer Kapazität von 490 Tonnen.

Dieses Fassungsvermögen entspricht gemäss einer Medienmitteilung von Dienstag dem Wärmebedarf von 200 Einfamilienhäuser pro Jahr. Die jährliche Umschlagskapazität ermöglicht die Belieferung von insgesamt 22'500 Haushalten. Dank dem hohen Automatisierungsgrad wird eine schnelle Belieferung und eine effiziente Abwicklung angestrebt.

Das Lager in Münchenbuchsee wird im Herbst 2017 betriebsbereit sein. Beliefert wird von dort das Mittelland und die Nordwestschweiz. Ein zweites Umschlagslager entsteht in Moudon VD. Dieses soll bis Ende 2017 in Betrieb gehen und die Romandie versorgen. Insgesamt investiert Agrola 4 Millionen Franken.

Das zur Fenaco gehörende Unternehmen betreibt schweizweit mit 425 Tankstellen und 111 Shops das zweitgrösste Tankstellennetz der Schweiz. 80 Prozent der Benzine, Diesel und Heizöle werden über die Landi im Markt vertrieben. Agrola mit Sitz in Winterthur wurde 1956 gegründet und ist in den beiden Teilmärkten Brenn- und Treibstoff tätig.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE