13.09.2017 12:08
Quelle: schweizerbauer.ch - Daniel Hasler
New Holland
New Holland mit Methan Power
Mit alternativen Antrieben hat New Holland bereits Aufsehen erregt. Jetzt legen sie mit Methanantrieb noch eins drauf. Mit Videos und Bildern

New Holland lässt jeden Sommer eine Marketing-Bombe platzen. Letztes Jahr war dies die Vorstellung der Traktoren für den autonomen Betrieb. Diesen Sommer hat New Holland nochmals einen draufgesetzt: Ein komplett auf Methangas-Betrieb entwickelter Traktor mit neuem Bediensystem. Diesen hat das New Holland Center Niederweningen zum Anlass genommen, den Vorgänger, den Methan-Prototyp 2, in einem Feldvergleich gegen sein Dieselpendant antreten zu lassen.

Die Verwandlung

Der Gas-Schlepper basiert auf einem New Holland T6.180 mit 160 PS Nennleistung bei 6 Zylindern. Der Dieseltank musste Gasflaschen mit rund 50-kg-Gas-Speichervermögen weichen.

Zudem wurde der Motorblock von einem Selbstzünder zu einem Fremdzünder umgerüstet, damit das Gas wie bei einem Benzinmotor verbrannt wird. Eine kürzere Reichweite bei gleicher Leistung ist das Resultat dieser Verwandlung. Beim Betrieb mit Erdgas arbeitet der Traktor laut Bernhard Läubli vom New Holland Center rund 20–30% günstiger als mit Diesel. Ein Einsatz mit Biogas ist zurzeit noch wesentlich teurer als der Dieselbetrieb.

Der Sound

Da der gasbetriebene Traktor nur einen 3-Weg-Katalysator für die Abgasbehandlung benötigt, hat der T6.180 im Erdgasbetrieb einen tiefen, brummenden Sound und erinnert stark an einen New Holland TM. Da der Motor mit weniger Verdichtung und ohne Hochdruckeinspritzung arbeitet, fällt der «Nagel-Sound» des Motors weg.

Zudem ist der Motor etwas träge bei der Fahrt, zieht aber den 4-Schar-Pflug von Kuhn ohne Probleme durch den Boden. Die grosse Hürde dieser Technik ist aber eine andere. Die Reinigungs- und Tankstationen für Methangas direkt ab Biogasanlage kosten mindestens doppelt so viel wie der umgerüstete Traktor selbst.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE