4.08.2015 17:20
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Deutschland
D: Landmaschinen-Verkauf sinkt
In Deutschland wurden im ersten Halbjahr 2015 Landmaschinen und Traktoren im Wert von 4,13 Milliarden Euro (4,38 Mrd. Fr.) produziert. Das waren 9 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Trotz erheblicher Verluste habe die Agrartechnik-Industrie besser abgeschnitten als erwartet, heisst es in einer Mitteilung des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Nach einem Minus von 14 Prozent im ersten habe sich der Umsatz im zweiten Quartal nur noch um 4 Prozentpunkte verringert.

Das Exportgeschäft, das rund 70 Prozent der Umsätze ausmacht, fiel um ein Zehntel unter das Vorjahresniveau. Der französische Absatzmarkt als wichtigster Abnehmer deutscher Technik befindet sich laut VDMA im zweiten Jahr in Folge in einer tiefen Rezession. Ähnlich siehe es auch in Grossbritannien aus. Das Russlandgeschäft sei umsatzmässig gar um 35 Prozent eingebrochen.

Die Umsatzprognose für die deutsche Agrartechnik-Industrie wird für das gesamte Jahr 2015 auf 6,9 Milliarden Euro (7,3 Mrd. Fr.) geschätzt, was einem Rückgang um 10 Prozent entsprechen würde.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE